VORGESCHALTETES INTENSIV-TRAINING (VIT)

So starten Sie leicht in Ihre Vorbereitung auf das WP-Examen

Für die meisten WP-Examenskandidaten liegt die Berechnung komplexer Formeln schon eine Weile zurück, andere haben in ihrem Berufsalltag nur wenig mit Konzernen oder IFRS zu tun. Um möglichst leicht in diese Themen zu finden, haben wir die vorbereitenden Intensiv-Trainings entwickelt. In kurzer Zeit können Sie diese wie eine Art Lift in die Themengebiete nutzen. Damit können Sie sich das Lernen mit dem Lehrwerk und in den Präsenzlehrgängen deutlich erleichtern. Die vorbereitenden Trainings sind optional buchbar: Mit der Buchung der Trainings haben Sie auch Zugang zum AKS-Prüfungs- und Protokollservice.

 

VIT Mathe

Angesprochen sind Kursteilnehmer - insbesondere Juristen - mit einer Ausbildung, bei der mathematische Kenntnisse nicht (hinreichend) vermittelt wurden. Das Seminar bietet Gelegenheit, mögliche Lücken im Bereich der Betriebswirtschaftslehre, die eng mit mathematischen Fragestellungen verknüpft sind, zu beseitigen.
 
Inhalt
Potenzen und Wurzeln; wichtige Funktionen und ihre Graphen; Steigung einer Funktion, Ableitung; Differenziationsregeln; Extremwerte; quadratische Gleichungen; Lagrange-Ansatz; lineare Gleichungssysteme; Grundlagen Wahrscheinlichkeitsrechnung: Ereignisse, Wahrscheinlichkeiten, Additions- und Multiplikationssatz, bedingte Wahrscheinlichkeiten; Zufallsvariablen: diskrete Wahrscheinlichkeitsverteilung, Funktionalparameter Erwartungswert und Varianz (Berücksichtigung zukünftiger Datenkonstellationen und Umweltzustände); Summen von Zufallsvariablen: Erwartungswerte und Varianz bei Unabhängigkeit bzw. Abhängigkeit, Kovarianz und Korrelationskoeffizient (ökonomische Interpretation).
 
Dozent
Prof. Dr. Torsten Mindermann

VIT Konzerne

Dieses vorbereitende Intensiv-Training richtet sich an Teilnehmer, die in ihrer beruflichen Praxis wenig Erfahrung mit Konzernabschlüssen haben. Diese sind als wesentliche Erweiterung der Einzelabschlüsse die maßgebliche Entscheidungsgrundlage für die Gesellschafter der Unternehmensgruppe und für Investoren. Die Konzernrechnungslegung ist daher auch im Mittelstand immer häufiger anzutreffen.
 
Inhalt
Im Rahmen dieses Moduls wird detailliert der Weg vom Einzelabschluss zum handelsrechtlichen Konzernabschluss besprochen. Eingegangen wird insbesondere auf die Abgrenzung des Konsolidierungskreises, die Währungsumrechnung, die Kapitalkonsolidierung, die At-Equity-Bewertung sowie die sonstigen Konsolidierungen. Die einzelnen Schritte werden anhand zahlreicher Fallbeispiele besprochen.
Ebenso wird auf die zusätzlichen Bestandteile eines Konzernabschlusses wie Kapitalflussrechnung, Eigenkapitalspiegel und ggf. einer Segmentberichterstattung sowie auf die Besonderheiten des Konzernanhangs eingegangen.

Die Prüfung des Konzernabschlusses gem. § 317 III HGB wird in seinen wichtigsten Prüffeldern behandelt.

Dozent:
Nico Ehlers, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

VIT IFRS

Das Seminar richtet sich in vor allem an Teilnehmer, die in ihrer beruflichen Praxis wenig Berührung mit den Fragen der internationalen Rechnungslegung nach IFRS haben. Das gilt auch für Teilnehmer unserer WP-Lehrgänge, denen (bisher) Grundlagenkenntnisse fehlen. Der Besuch erleichtert Ihnen die Auseinandersetzung mit den examensrelevanten Problemfeldern der IFRS.
 
Inhalt
Aufbauend auf den HGB-Kenntnissen der Teilnehmer werden insbesondere die Themen nach IFRS behandelt, die sich grundlegend von den handelsrechtlichen Normen unterscheiden. Dies erfolgt durch das gemeinsame Erarbeiten von strukturierten Übersichten. Die Bearbeitung und Lösung kleiner praktischer Fälle runden die Wissensvermittlung und -verknüpfung nach lerndidaktischen Gesichtspunkten ab. Sie erhalten ausführliche Seminarunterlagen.
 
Dozent
Prof. Dr. rer. pol. Dejan Engel-Ciric